Rückblick Turnevent 2017 - „TVA wir bewegen das Dorf“…



…kann man wirklich wörtlich nehmen.

Am Samstag den 18.11.17 öffnete die Turnhalle ihre Türen und pünktlich um 11.00 Uhr strömten viele Familien mit ihren Kindern in die Hagenbuchen Hallen, um in die Welt der Indianer einzutauchen.

Dem Muki/Kitu Team gelang es, alle Anwesenden, von den Jüngsten bis zu den Ältesten, mit ihrem abwechslungsreichen Parcours, zu begeistern.

Der ganze Tag war gefüllt mit einer tollen Angebotsvielfalt, welche die Leiter/innen des TVA vorbereitet haben und von der Bevölkerung stark genutzt wurde. So konnten die Besucher diverse Sportarten wie Slackline, Trampolin, Badminton, Volleyball, StepAerobic, Pilates, Stabhochsprung und vieles mehr austesten.


Die Fun- Spielturniere, an welchen sich die Kinder gegenseitig messen konnten, bereiteten ihnen besondere Freude. 


Einer der Höhepunkte für die Kinder war der sogenannte Showblock, der um 14.00 und 17.00 Uhr stattfand. Die Leiterinnen der Jugendabteilung eröffneten jene Aufführung mit über 70 Kindern. Es gelang ihnen, die Turnhalle in ein wundervolles Farbenspektakel zu verwandeln. Begleitet wurden sie mit der Filmmusik von La La Land. Helle Begeisterung war bei den Zuschauern zu sehen und sie unterstützten die Kinder mit tosendem Applaus.  

Das Abendprogramm mit dem Arlesheimer Super-10-Kampf wurde von den sympathischen Moderatoren Beni Huggel und Simon Schweizer moderiert.

Neben den Teams der Feldschützen, des Tennisclubs, des Fussballclubs, des Freiraums Jugendhaus & Kindertreff , der Leichtathleten sowie der Gemeinde, (unter anderem mit dem Gemeindepräsidenten Markus Eigenmann und den Gemeinderäten Ursula Laager und Daniel Wyss), waren neu dabei auch das Curling Team und die Feuerwehr.

Ebenfalls in diesem Jahr konnten die Teams wieder bei einigen Disziplinen die Hilfe der Zuschauer gebrauchen. Besonders Glück hatten jene Teams, welche viele Fans mitbrachten und somit aktiv unterstützt wurden.

Der Ehrgeiz war überall zu spüren. Egal ob beim Schlittenfahren vom hohen Schwedenkasten auf Teppichresten oder mit übergrossem Gummistiefel hoch oben balancierend auf Reifen zu zielen. Es wurde immer sehr sportlich fair miteinander umgegangen und natürlich kam der Spass bei Niemandem zu kurz. Die Umbauphase für den Halbfinal wurde dank der coolen Tanz Einlagen von der Hip Hop Gruppe des TVA und der abCrew mit ihrer tollen Show verkürzt. 

Nach einem spektakulären Halbfinal, bei welchem alle Teams nochmals alles gegeben haben, standen die Finallisten fest. Der TVA und der FCA machten das Finalspiel in den überdimensional grossen Bubbel Soccerbällen unter sich aus. Die Leichtathleten standen schlussendlich auf dem Siegerpodest, knapp gefolgt von den Fussballern und den Teilnehmenden des Freiraums Jugendhaus & Kindertreff.

Neben dem Wanderpokal, welcher von den Leichtathleten in die Luft gehalten wurde, durften alle anderen tolle, brauchbare und leckere Trostpreise mit nach Hause nehmen. Diese wurden von der Apotheke Saner, der Bäckerei Buchmann und der Metzgerei Jenzer gesponsert. 

Das gemütliche Beisammen sein nach dem Wettkampf, mit den vielen verschiedenen Menü- Angeboten der Festwirtschaft, lies einen aufregenden Tag zu Ende gehen. 

Unser herzlicher Dank gilt allen Sponsoren, dem Trägerschaftsverein Hagenbuchen und allen Helferinnen und Helfern sowie allen mitwirkenden Vereinen, durch deren Einsatz ein solcher Anlass erst möglich geworden ist. 


OK Turnevent

Jacqueline Hasler, Nadia Klingler, Christine Locher, Moni Berger

Turnevent 19.11.2016 - Danke - Ein Rückblick



Nach langer Vorbereitung von der Grob- bis hin zur Feinplanung unseres ersten Turnevents vergingen viele Monate. Wir sind sehr stolz, dass wir pünktlich am 19.11.16 um 11.15 Uhr  mit unserem Programm beginnen konnten.

Der Bewegungsparcours brachte viele Familien mit Ihren Kindern in die Hagenbuchenhalle. Wir starteten mit dem beliebten bewegungsbegleitenden Lied „der Super Star“. Mit dieser Einstimmung konnten wir alle zum Mitmachen motivieren und die letzte Scheu war wie weggeblasen. Die Leiterinnen der MuKi und Kitu Gruppen haben diesen Bewegungsparcours zum Thema Zoo gestaltet, so dass die Kinder grossen Spass beim Ausführen der Posten hatten und zugleich angespornt waren, den richtigen Sticker auf das vorbereitete Zooplakat auf dem Hallenboden zu kleben. Die Stimmung war ausgezeichnet und alle waren begeistert.

Nach dem Bewegen konnten sich die Familien in der reichhaltigen Festwirtschaft unter der Leitung von Moni Berger mit Salaten, Würsten, Raclette, Kuchen und vielem mehr stärken. Die Helferinnen und Helfer des Volleyballteams waren den ganzen Tag für das Wohl der Gäste besorgt.

Zur gleichen Zeit wie das Tagesprogramm in der Halle boten wir parallel im Gymnastiksaal ein abwechslungsreiches Programm mit Pilates, Nordic Walking, Poweryoga, Hip Hop und Aerobic an.

Das ganze Nachmittagsprogramm beinhaltete viele verschiedene Disziplinen, so konnte man zum Beispiel bei den Leichtathleten den Stabhochsprung üben oder mit den Leitern der Trampolinabteilung verschiedene Sprungarten erlernen oder ausprobieren. Dass man auf einer Slackline viel Körperspannung entwickeln und auch gut im Balancieren sein muss, haben die grossen wie auch die kleinen Teilnehmer schnell gemerkt.

In den Hallen nebenan haben sich die Volleyball- und Badminton-Leiter/innen bereit gemacht: Gross und Klein konnte alles ausprobieren und von diesen Fachleuten gute Tipps erlangen.

Das Unihockeyturnier und das Inselvölkerball der Jugi- und Leichtathletikleiter/innen zogen viele Jugendliche an, die sich gerne im Mannschaftswettkampf messen.

Mit Spannung erwarteten wir alle die Aufführung der abCrew, unserer Breakdance Gruppe unter der Leitung von Roman Völlmin und Mischa Hiltensperger und auf die Gastgruppe der Special E-Force. Das Programm war grossartig, die verschiedenen Performances zur passenden Musik von Akrobatik bis hin zur absoluten Synchronisation waren perfekt.

Das Nachmittagsprogramm endete um 18.15 Uhr.

Alle Leiterinnen und Leiter halfen mit, das Abendprogramm, den Superzehnkampf, den Nadia Klingler und Jacqueline Hasler erarbeitet hatten, in der Halle umzusetzen. Parallel fand im Tennishaus der Apéro für unsere geladenen Gäste statt. Es war eine grosse Herausforderung, alle Posten pünktlich an Ort und Stelle aufgebaut zu haben.

Um 18.45 Uhr wurden alle Schiedsrichter informiert und wir freuten uns sehr, dass Benni Huggel und Simon Schweizer die Moderation übernahmen und für beste Stimmung sorgten.

Die Mannschaften der Feldschützen, des Tennisclubs, des FC Arlesheim, des Jugendhauses, der Gemeinde und unsere Leichtathleten trafen alle um 19.15 Uhr für ein gemeinsames Aufwärmen ein und so konnten wir um 19.30 Uhr mit dem Abendprogramm starten.

Die Stimmung war in kürzester Zeit sehr ausgelassen und das Publikum reagierte laut auf die emotionalen Spiele in der Halle. Die motivierende Moderation und die stimmungsvolle Musik trugen ihrerseits zur guten Atmosphäre bei.

Alle Posten haben funktioniert und alle Teilnehmer gaben vollen Einsatz!

Die Pause für den Umbau zum Halbfinallauf wurde mit der Darbietung der Hip Hop Gruppe Unix (TVA) unter der Leitung von Marina Onofri verkürzt. Die jungen Tänzerinnen boten ein abwechslungsreiches Programm an, die Zuschauer waren begeistert.

So starteten wir pünktlich in den Halbfinal, den alle Mannschaften als Stafette absolvieren mussten.

Trotz dem kleinem Missverständnis bei der Punkte- und Ranglistenverkündung, kam es zum spannenden Final mit dem Bubble-Soccer Spiel zwischen den beiden Teams der Jugendhauscrew und den Leichtathleten.

Die gute Stimmung hielt bis zum Schluss. Die Teilnehmenden freuten sich riesig über die tollen Geschenke bei der Preisverteilung, die wir von der Bäckerei Buchmann, der Metzgerei Jenzer und der Saner Apotheke erhalten hatten.

Ein grosses Dankeschön auch an alle anderen Sponsoren, die uns kräftig unterstützen und an alle Helferinnen und Helfer, ohne die ein solcher Anlass nicht möglich gewesen wäre.

Eine erste Bilanz des Turnevents mit Superzehnkampf sieht sehr positiv aus.

Die vielen Mails und Glückwünsche zeigen uns, dass wir die Leute begeistern konnten und unser Ziel, etwas für das Dorf zu machen, gemeinsam ein paar Stunden den Alltag hinter sich zu lassen, zu lachen und mitzufiebern haben wir erreicht.

Wir freuen uns jetzt schon sehr auf den 18.11.2017, wenn es wieder heisst „Vorhang auf und Bühne frei“ oder „Achtung fertig los“…….

Mit diesen Worten schliessen wir den Turnevent 2016 ab und wünschen Ihnen und Ihren Familien allen  besinnliche und frohe Festtage und für das neue Jahr nur das Allerbeste.

Herzliche Grüsse

Das OK Turnevent

Jacqueline Hasler, Nadia Klingler, Christine Locher und Moni Berger


Fotos Turnevent 2016